Betreff: Internationales Pandemieabkommen

 

Bei dem Dokument Sozialministerium 14787/AB handelt es sich um die Beantwortung einer an den Gesundheitsminister gerichteten parlamentarischen Anfrage. Gegenstand derselben ist das sog. internationale Pandemieabkommen mit der WHO. Dieses Abkommen läuft darauf hinaus, dass Österreich bestimmte Hoheitsrechte an die WHO abtritt.

Die Notwenigkeit dazu wird damit begründet, dass man im Falle einer neuerlichen Pandemie besser auf diese reagieren könne.

Man sehe sich an, durch welche grundlegende Unterlassung sich die WHO während der Pandemie auszeichnete: Sie hat es unterlassen, den Menschen jene Abhilfen zu empfehlen, welche die Eigenschaft besitzen, die biologischen Selbstschutzmechanismen des menschlichen Organismus in einen Zustand zu bringen, welcher bei Infektionskrankheiten leichte Verläufe gewährleistet.

Noch bevor es die (zweifelhaften) Corona-Impfstoffe gab, gab es eine Menge guter Nachrichten über die Wirksamkeit einer zielgerichteten Nahrungsergänzung (allerdings gab es diese Nachrichten nicht in der Mainstreampresse).

Hier eine Auswahl solcher Nachrichten:

¨       Vitamin C gegen Corona? Daten und Studien aus China, die Mut machen

¨       Intravenöses Vitamin C senkt die Sterblichkeit bei kritisch kranken Patienten mit schwerer Lungenentzündung

¨       Corona: Vitamin D gegen Covid-19 - Sehr interessante Studienergebnisse!

¨       Horowitz: Studien zeigen, dass eine …

Aufgrund des Umstandes, dass es die WHO unterlassen hat, die Anwendung von Abhilfen dieser Art zu empfehlen, ist ihr der Ethikzustand Feind oder ein Ethikzustand unterhalb von Feind zuzuweisen.

Frage: Schließt man mit einem Feind oder einem Verräter ein Abkommen? Ganz sicher nicht!

Der Inhalt der Seite Medizin in Zeiten einer deklarierten Pandemie: Behandeln und Heilen verboten zeigt ganz deutlich, dass auf dem Planeten Personen die Kontrolle ausüben, für welche keine andere Bezeichnung als falsche Propheten passend ist. Von Kriminellen zu sprechen, würde auch hinkommen.

Der Inhalt dieses ZDF-Videofragmentes zeigt, welche verbrecherisch verantwortungslose Einstellung bei der Impfstoffbeschaffung am Verhandlungstisch zugegen war. Dieses Faktum zeigt ganz eindeutig, dass die Sicherheit der Impfstoffe für die Besteller unwichtig war. Dass nicht wenige Menschen durch die Impfung zu Schaden gekommen sind, zeigt dieses Videofragment. Ist es nicht seltsam, dass angesichts dieses Desasters die Corona-Impfung weiterhin fixer Bestandteil der Gesundheits-Dienstleistungen ist?

Wer sagt, dass es sich bei der WHO um eine Wohlfahrtsorganisation handle, ist ein schamloser Lügner.

So sieht die Autorin der Seite Who is WHO – Eine Organisation auf dem Weg zur Alleinherrschaft? die Zukunft der Menschheit.

Weltgesundheitsgipfel 2023 – was Sie nicht wissen sollen

Was hat die WHO je für uns getan?

******

Weil es ohne Zensur unmöglich ist, ein unterdrückerisches Regime (welches mit dem Pandemieabkommen herbeizuführen versucht wird) aufrechtzuerhalten, wird gegenwärtig versteckt, aber zielstrebig das Recht auf freie Meinungsäußerung schlechtgeredet (Parlamentskorrespondenz Nr. 447 vom 25.04.2023). Mit versteckt schlechtreden ist gemeint, dass vorgegeben wird, das Ziel im Auge zu haben, die Verbreitung von Verschwörungs-Mythen und Fake-News zu unterbinden. Schließlich wäre es ja völlig unmöglich, etwas, das als eine wesentliche humanistische Errungenschaft gilt und ein wesentliches Merkmal einer Demokratie ist, in Frage zu stellen. Die Rede ist vom Recht auf Ausübung des Rechtes auf freie Meinungsäußerung (Artikel 19 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte).

Internationale Machtergreifung: YouTube weitet Zensur nach WHO-Vorgaben aus

Es stellt sich also diese Frage: Fehlt es unseren Volksvertretern an Klarheit in ihrem Verstand? Möglicherweise sind sie in "schlechte Gesellschaft" (Bilderberger, Weltwirtschaftsforum) geraten. Beispiel: Meine Bekanntschaft mit einem Wissenschaftsjournalisten des ORF … Es könnte aber auch sein, dass sie verhindern wollen, dass ihnen Ähnliches widerfährt, was laut dem Papier Rätselhafte Todesfälle anderen widerstrebenden Regierenden widerfahren ist.

Ob wir es wahrhaben wollen oder nicht, das Dasein bewegt sich in Richtung Totalitarismus.

Zum Beginn des Dokumentes

Zur Seite über die angebliche Wissenschaftsskepsis der Österreicher.

 

Impressum