EU-Korruption, Ausnahme oder Normalität?

 

 

Sonntäglich findet im Bayr. Fernsehen — so wie im ORF die Pressestunde — der Sonntagsstammtisch statt. Dieser Sonntagsstammtisch ist für mich so etwas wie ein Pflichttermin.

Als beim Stammtisch vom 11.12.2022 die Rede auf den aktuellen EU-Korruptionsfall gekommen ist, vermittelten die Teilnehmer den Eindruck, als würde es sich hierbei um einen Einzelfall handeln. Wie der folgende Sachverhalt zeigt, dürfte das kein Einzelfall sein.

Dieser Kasten ist einer Seite des deutschen Verbraucherschutzwesens entnommen.

Den EU-Bürokraten scheint die Regel Lass die Nahrung deine Medizin sein! unbekannt zu sein. Wenn Sie die angegebene Seite des deutschen Verbraucherschutzwesens aufschlagen, erfahren Sie, dass man bei einem Nährstoffmangel ein Arzneimittel brauche. Wie bitte?

Es ist ganz offensichtlich, dass das in dem Kasten erwähnte EU-Gesetz von den Lobbyisten der Krankheitswirtschaft geschrieben worden ist. >>> Gesundheit ist nicht das Ziel!

Sehen Sie via die Seite Vitamin C kann weit mehr als Nahrungsmittel konservieren, was mit Vitamin C in hoher Dosis zu bewirken ist. Die Verbraucherzentralen dagegen sagen, dass der Organismus mit der normalen Nahrung ohnehin ausreichend versorgt sei.

Hier eine weitere Unregelmäßigkeit einer EU-Behörde: Der kriminelle Aspekt bei der Prüfung von Impfstoffen

 

Impressum: Johann Niedermayer, Sechshauser Str. 41, 1150 Wien | Kontakt | Verantwortlichkeit